Martina Kaufmann

Foto von Karina Schuh

…geb. 1968.
Ich bin Künstlerin aus Koblenz und habe zwei wundervolle Söhne.

 

Mein Leben war und ist sehr turbulent, viele Krankheitsphasen musste ich durchstehen, mich ins Leben zurückkämpfen. Jammern liegt mir nicht. Mein absolutes Lieblingszitat stammt von Mark Twain:


„Gib´ jedem Tag die Chance, der Schönste Deines Lebens zu sein“ –
Sicht-Veränderin

Möchtest Du mehr über mich erfahren, dann höre hier in diese beiden Podcasts:

Gentiana Daumiller, systemischer Coach für u.a. New Work und Organisatorin der FuckUpNight Koblenz, hat mich in ihrem Podcast im November 2019 ganz liebevoll befragt. Danke nochmal dafür.
Zum Hören klicke auf: Viva la vida

ODER

Anika Meurer, Achtsamkeitscoach, interviewte mich im Februar 2020 zum Thema Achtsamkeit und Mut. Danke liebe Anika.
Hier kannst Du es hören: Kraftvoll leben Podcast auf Spotify

Oder lese einfach hier weiter:

Nach dem Abitur machte ich eine „bodenständige“ Ausbildung. Leider bin ich damals nicht meinen Träumen gefolgt, ich hatte keinen Mut und kein Selbst-Bewusst-Sein.  Die Malerei war es, die mir Beständigkeit gab, in der ich meine Gefühle ausdrücken konnte, in die ich abtauchen konnte, wenn mein Leben nicht so verlief, wie ich es gerne gehabt hätte.

 Ich bin Autodidaktin und Malverrückte. Ein akademischer Abschluß hat mich nie interessiert. Ich male, weil ich Spaß habe. Ich male Aquarelle und gerne digital auf meinem IPad. Hier entstehen die kleinen Monster, die ich auf Print-on-Demand-Webseiten hochlade. Dort kannst Du z.B. meine niedlichen Monstermotive auf Kissen und Tassen, Gesichtsmasken oder Duschvorhängen kaufen. 

 Außerdem liebe ich die Mathematik, die Informatik sowie Social Media. Aber ganz besonders liebe ich es im Reallife, nette Menschen der ganzen Welt kennen zu lernen und Freunde zu treffen. Und dann aber wieder in Ruhe zu versinken, zum Kraft tanken für die nächsten Turbulenzen in meinem Leben. 

 Meine Kunst und Designs: So bunt wie das Leben.
Die Lebensblume ist für mich das Symbol höchster Symmetrie, das Mandala lässt uns unsere innere Schöpferkraft wiederfinden. Ich male seit Ende 2018 Lebensblumenbilder um mein eigenes Innerstes zu entdecken und dabei wunderbar entspannen zu können. 

Warum Engel  und Monster? Beide sind in meinem Leben vorhanden, beide male ich freundlich und liebevoll. 
Besonders die Monster sind es, die unser Leben immer mal wieder durcheinander bringen. Hiermit meine ich besonders die Monster in Form von Gedanken aus der Vergangenheit, die unsere Zukunft bestimmen wollen. Alte Muster, Erfahrungen oder Bekanntschaften. Sie alle haben ihren Teil dazu beigetragen, aus mir diejenige zu machen, die ich heute bin. 

Was sie nicht mehr dürfen, ist meine Zukunft bestimmen. Ich weiß nicht, was morgen passiert. Noch nicht einmal was in den nächsten Minuten passiert, ich weiß aber, was HIER und JETZT passiert. Denn genau in diesem Augenblick kann ich meine Zukunft erschaffen. Das ist wunderbar. 

 Jeder von uns kann jeden Tag die Welt ein bisschen freundlicher machen –
jeden Augenblick.

Denn: 
Glücklichsein trägt zum Weltfrieden bei. 
Martina Kaufmann